Mittwoch, September 13, 2017

Gruppendynamik....


 Für August hatten wir in unserer "Quilt-Ilsen" - Quiltgruppe

 wieder einen Nähtag geplant.

Nachdem wir in Fürth genähte Häuser von Olivia Uffer gesehen hatten

 und im letzten Patchwork-Gilde-Heft ebenfalls eine Anleitung von ihr war, 

wollten alle Gruppenmädels gerne sich mal an dieser Nähtechnik versuchen.

Wir hatten wieder einen wunderschönen gemeinsamen Tag

 und angefangene Tops

 wurden anschließend mit nach Hause genommen.

Zuerst war ich mir nicht sicher,

 ob so kleine frickelige Details an den Häusern überhaupt mein Ding sind,

aber einmal begonnen, kamen immer neue Ideen!!

 

Den schwarzen Hintergrundstoff

 hatte ich zuerst  ein bisschen mit Acrylfarben bemalt.

Für die Häuser verwendete ich selbst gefärbte Stoffe,

 die schon länger auf ihren Einsatz warteten.  


Nach und nach entstanden dann

 immer mehr Details in meinem Städtchen.


Nachdem die Fenster dann noch etwas Farbe erhalten hatten,


war mein kleines Projekt fertig!!

Allein hätte ich mich ganz bestimmt nicht an diesen Quilt begeben,

aber im Nachhinein bin ich froh, dass ich mitgemacht habe,

 denn mein kleines,

 bisher noch namenloses Städtchen, gefällt mir sehr gut!!

Wofür doch so eine gewisse Gruppendynamik

 manchmal gut sein kann!?!?


1 Kommentar:

Quilty hat gesagt…

Dein Städtchen ist ganz bezaubernd geworden, mal ein ganz besonderer Quilt!
Liebe Grüße
Brigitte