Mittwoch, Oktober 05, 2016

Inselfeeling....



Heute gibts mal einige Bilder 

aus unserem Urlaub im September auf Ameland.

"Schließlich muss frau ja auch mal weg vom Hof!!"


 Der Leuchtturm bei Hollum


Natur pur




 Strand ohne Ende

 



Fliegen, oder Fahren!?! 


Ein Blick am "Oerd" aufs Meer. 

Auf dem gerade zufällig ein Segler ankerte.


 Viele bunte Fischkutter


Und diese kleinen Gesellen flitzten über den Strand und

 sahen besonders lustig aus,

 

 wenn sie sich Leckereien aus dem Meer pickten.


Ein Blick auf die Mühle in Nes vom Naturcentrum aus.

Wunderschöne kleine Dörfer 

mit vielen alten Häusern gibts auch auf der Insel.


 Und ein bisschen Zeit zum Lesen war natürlich auch!!

Passend zur Insel ein Buch mit dem Titel:

"In der ersten Reihe sieht man Meer"

Ein amüsanter Roman 

über einen Urlaub an der Adria in den 80-iger Jahren.


"Ein Cottage am Meer" 

Ein schönes Buch, 

das von einem kleinen neu eröffneten Hotel in Irland, 

seinen ersten Gästen und Mitarbeitern handelt. 

Und ein paar Stiche habe ich natürlich auch geschafft!!

Japanische Stoffreste habe ich zu Kreisen geschnitten 

und anschließend auf helle Stoffe appliziert.

Mal schau´n, wie groß der Quilt daraus wird!?!?


Das war mein kleiner Blick auf die Insel Ameland.

Hoffe, es hat euch gefallen!?!?

Und ihr irrt euch nicht; 

da fährt tatsächlich ein Auto am Strand entlang!!

Von Mitte September bis im Frühjahr 

dürfen Insulaner mit ihren Autos am Strand entlang fahren!! 

Naja, also mit den Fahrzeugen, die Geländefähig sind!! 

Sonst gehts nur einmal!!!!

Kommentare:

Quiltgirlie hat gesagt…

Hallo Elisabeth,
Deine Inselfotos stimmen mich wunderbar auf die kommenden Tage ein. Das buch habe ich übrigens im Sommer am Strand gelesen. Dagegen habe ich leider eure ausstellung verpaßt, das paßte leider nicht in meinen Terminkalender.
LG, Britta

Bea hat gesagt…

Ein paar schöne Tage für Euch! Genießt die Herbstsonne und das Strandgefühl! LG Bea
PS: Ameland ... uiuiui... das ist lange her.... bestimmtso an die 30 Jahre ... grins - ob es die Softeisbude in Hollum noch gibt?

Ankes Garten hat gesagt…

Hallo Elisabeth,
da macht man eine Weile keine Bloggerrunde und dann ist so viel passiert. Ich gratuliere zur gelungenen Ausstellung. Es ist immer eine besondere Anstrengung und der Lohn sind viele glückliche Besucher.
Dein Urlaub sah auch richtig danach aus, Sonne, Sand und Meer mit Zeit für Muße und Erholung.
Viele liebe Grüße
Anke